Kreditvonprivat.net Kredit von privat

Der Mustervertrag für Geld verleihen: Einfach und schnell!

Ein paar Dinge gibt das Gesetz für die Rechtsgültigkeit eines Kreditvertrags vor.

Der Kreditvertrag ist in Deutschland frei gestaltbar. Allerdings sollten ein paar Regelungen im Vorfeld ausdiskutiert werden und im Kreditvertrag erwähnt werden. Zudem ist bei einem Schuldrechtsvertrag immer die gute Sitte zu wahren und sein Gegenüber nicht zu übervorteilen.

Jetzt Konto beim Testsieger smava eröffnen!

Die Fakten zum Ratgeber „Mustervertrag für Geld verleihen“ im Überblick:

  • Punkte, die im Vertrag nicht geregelt sind, regelt das BGB.
  • Das Wuchergesetz schützt Kreditnehmer und Kreditgeber vor Übervorteilung.
  • Mittels des Mustervertrags für Geld verleihen können die wichtigsten Fragen diskutiert werden.
  • Der Kreditvertrag ist in wenigen Minuten ausgefüllt.
  • Ein Kreditvertrag mit Bekannten kann auch die emotionale Ebene betreffen.

Welche rechtlichen Hinweise gilt es zu beachten?

In Deutschland ist jede Person, die volljährig ist, ein deutsches Konto besitzt und einen festen Wohnsitz in Deutschland vorweisen kann, berechtigt einen Kredit aufzunehmen und zu vergeben. Kreditverträge zählen zum Schuldrecht und sind im Bürgerlichen Gesetzbuch, kurz BGB, ab § 488 ff. geregelt. Hier wird der Kreditvertrag als Darlehensvertrag betitelt. Alle hierin enthaltenen Regelungen werden hinfällig, sobald im Kreditvertrag andere Regelungen getroffen werden.

Das BGB soll Kreditnehmer und Kreditgeber bei Unklarheiten schützen. Sie treten also nur in Kraft, wenn Uneinigkeit besteht und im Vorfeld keine klaren Regelungen getroffen wurden. Damit möchte der Gesetzgeber den Kreditparteien eine möglichst große Flexibilität ermöglichen. Dadurch kann es zu mehr Kreditvergaben kommen, welches am Ende die Wirtschaft weiter ankurbelt.

Einzig und allein das Wuchergesetz nach § 138 BGB nimmt den Kreditnehmer und Kreditgeber vor unlauteren Methoden in Schutz. Laut diesem Gesetz ist ein Kreditvertrag als nichtig zu betrachten, wenn die Unerfahrenheit der anderen Partei ausgenutzt wird und gegen die guten Sitten verstößt. Hiermit wird der Kreditnehmer vor zu hohen Zinsen geschützt und der Kreditgeber vor unzulässigen Klauseln, die zum Beispiel die Rückzahlungen des Kredits aufheben.

Zudem verlangt der Gesetzgeber, dass alle Vertragsvereinbarungen so formuliert werden, dass ein Laie in der Lage ist sie mit gutem Willen verstehen zu können. Wortklaubereien sind demzufolge nicht zulässig. Generell sollten Kreditverträge die Höhe des Kreditbetrags, Vereinbarungen zur Fälligkeit der Aus- und Rückzahlung, sowie die Konsequenzen im Falle von Zahlungsverzug und mögliche Kündigungsgründe beinhalten.

Am Ende ist die Schlussbestimmung anzuführen. Damit wird festgehalten, dass lediglich die schriftlich festgehaltenen Bestimmungen rechtskräftig sind und keinerlei Nebenvereinbarungen getroffen wurden. Im Falle eines Rechtsstreits ist dieser Passus gerade bei Privatleuten, die in einer Beziehung zueinander stehen wichtig. So kann nicht mehr behauptet werden, dass der Vereinbarungen im Gespräch falsch verstanden wurden.

Die Gestaltung des Kreditvertrags lässt der Gesetzgeber im Prinzip offen. Lediglich im Falle von fehlenden Regelungen und bei sittenwidrigem Verhalten schützt das Gesetz die schwächere Partei. Die Höhe des Kreditbetrags, sowie die Fälligkeit der Aus- und Rückzahlungen sollten darin enthalten sein.

Jetzt Konto beim Testsieger auxmoney eröffnen!

In drei Schritten zum Kredit

Der Kreditvertrag kann theoretisch innerhalb von wenigen geschrieben werden. Theoretisch sollte man sich jedoch länger dafür Zeit lassen. So müssen im Vorfeld erst alle Konditionen geregelt werden bevor ein Kreditvertrag ausgefüllt werden kann. Beide Vertragsparteien müssen sich über darüber einig und über die Konsequenzen bewusst sein. Daher sollte in einem ersten Schritt eine Vorbesprechung stattfinden.

In einem zweiten Schritt kann dann der unten anstehende Mustervertrag ausgefüllt werden.

Kreditvertrag zwischen Privatpersonen

Der Kreditvertrag besteht zwischen dem

Darlehensnehmer :

und dem

Darlehensgeber:

  • 1: Kreditsumme

Der Kreditgeber überlässt dem Kreditnehmer einen Kredit in folgender Höhe (in Zahl und Schrift):

_______________________________________________________________________________

  • 2: Verwendungszweck (fakultativ)

Falls ein Verwendungszweck besteht, ist er hier zu nennen:_______________________________

  • 3: Fälligkeit und Adressat der Auszahlung

Datum der Auszahlung:_______________________

Kontoinhaber:______________________________

IBAN:_____________________________________

BIC:______________________________________

  • 4: Einzelheiten zur Rückzahlung

Die zutreffenden Angaben sind anzukreuzen.

Der Kredit ist mit _____% in einem Rhythmus von 3 / 6 / 12 Monaten zu verzinsen.

Die Tilgungen haben monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder endfällig zu erfolgen.

Die Tilgungsrate beträgt _____________ Euro.

Die Rückzahlung erfolgt an den Kreditgeber mit folgenden Kontodaten:

Kontoinhaber:______________________________

IBAN:_____________________________________

BIC:______________________________________

  • 5: Vertragsgrundlage

Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bestand bei dem Kreditnehmer eine Kreditwürdigkeit.

  • 6: Sicherheiten
  • Sicherheiten sind kein Bestandteil des Vertrags.
  • Der Kreditnehmer übergibt dem Kreditgeber folgende Gegenstände als Sicherung:

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

oder

  • Der Kreditnehmer übergibt dem Kreditgeber folgende Sicherheiten als Sicherungsabtretung. Hierbei kann es sich um Ansprüche handeln die entweder
  • Unter die Pfändungsfreigrenzen des § 850c ZPO fallen oder
  • Aus einer Lebensversicherung stammen.

Auflistung der Sicherungsabtretungen:

___________________________________________________________________

___________________________________________________________________

Bei Nichterfüllung der Pflichten des Kreditnehmers können diese Sicherungen zur Befriedigung des Kreditgebers benutzt werden.

  • 7: Notarielles Schuldanerkenntnis

Das notarielle Schuldanerkenntnis wurde dem Kreditgeber durch den Kreditnehmer übermittelt. Hierin ist die Vollstreckungsunterwerfung festgehalten, sowie die Höhe des Kreditbetrags.

  • 8: Kündigung

Treffen wichtige Gründe zu, zum Beispiel das sich die Vertragsgrundlage ändert, kann der Kreditgeber den Kreditvertrag jederzeit kündigen.

  • 9: Schlussbestimmung

Es gelten nur die im Vertrag schriftlich fixierten Regelungen. Anderweitige mündliche Vereinbarungen bestehen nicht. Sollten nachträgliche Änderungen stattfinden, müssen diese schriftlich festgehalten werden um Rechtsgültigkeit zu erlangen.

Ort, Datum und Unterschrift des Kreditgebers:_____________________________________________

Ort, Datum und Unterschrift des Kreditnehmers: ___________________________________________

In einem dritten Schritt wird der Kreditvertrag dann umgesetzt. Ab dem Moment der Kreditauszahlung steht der Kreditnehmer in der Pflicht und muss mit seinem Teil der Pflichterfüllung beginnen. Das bedeutet, dass die Kreditsumme von dem Tag an verzinst wird, an dem der Kreditnehmer darüber verfügen kann und die ersten Ratenzahlungen umgehend fällig werden.

Einen Kredit aufzunehmen Bedarf zunächst einer Auseinandersetzung mit den Konditionen. Der Mustervertrag kann dann helfen alle rechtlichen Vorkehrungen zu berücksichtigen. Mit dem Überweisen des Kreditbetrags wird der Kreditnehmer zur Rückzahlung verpflichtet.

Jetzt Konto beim Testsieger auxmoney eröffnen!

Diese Punkte sollten nicht unterschätzt werden

Mit dem Mustervertrag für Geld verleihen sind zwar zumindest die rechtlichen Fragen geklärt, doch die emotionale Ebene ist gerade bei Verträgen mit Verwandten, Freunden oder Bekannten nicht zu unterschätzen. Nicht zuletzt sagt ein Sprichwort „Geld zerstört Freundschaft“. So sollten sich beide Parteien im Vorfeld gut überlegen, ob sie zu einer geschäftlichen Beziehung in der Lage sind.

Natürlich bieten einem Familienangehörige oder Bekannte günstigere Konditionen an als eine Bank oder helfen einem in den Momenten, in denen die Banken keine Kredite mehr gewähren wollen. Jemanden aus einer Notlage heraus zu helfen, ist ein tolles Gefühl, doch sein eigenes erspartes Geld in andere Hände zu geben ist manchmal schwierig. So kann es durchaus sein, dass der willige Geldgeber plötzlich ein Mitspracherecht einfordert.

Auch kann es sein, dass der Kreditnehmer plötzlich das Gefühl hat Rechenschaft gegenüber dem Kreditgeber ablegen zu müssen. Dieses Gefühl kann auf Dauer zur Belastung für die Beziehung zwischen den Kreditnehmern und Kreditgebern werden. Bei jeder Ausgabe wird genauestens überlegt, ob der Kreditgeber dies auch gutheißen kann. Natürlich sind nicht alle Kreditnehmer so pflicht- und schuldbewusst.

Für diejenigen, die bereits beim Ausleihen von Salatschüsseln von Gewissensbissen geplagt werden ist der P2P-Kredit eine gelungene Alternative. Hier besteht mit den oftmals recht zahlreichen Kreditgebern ein rein nicht-emotionales Kreditgeschäft. Weder Schuldgefühle noch ein Mitspracherecht stehen der Rückzahlung im Wege. Und die Selektionskriterien sind bei Kreditgeschäften meistens auch nicht so scharf gehalten, wie bei den Banken. Ein eigener Kreditvertrag muss hier nicht erstellt werden. Der Vertrag besteht zwischen der Partnerbank der P2P-Marktplätze und der jeweiligen Vertragspartei.

Kreditgeschäfte unter Bekannten betreffen selten nur die finanzielle Ebene, sondern auch die emotionale Ebene. Hier müssen sich beide Seiten im Vorfeld klar sein, was ein Kreditgeschäft bedeutet. Eine Alternative bieten da die P2P-Marktplätze.

Das Fazit: Ein Kreditvertrag ist schnell geschrieben

Der Kreditvertrag an sich ist relativ schnell geschrieben. Dier Vorbereitungen sind wesentlich aufwendiger. Beide Parteien müssen sich über sämtliche Konditionen einig sein und diese müssen dann in einem Kreditvertrag schriftlich festgehalten werden. Der Mustervertrag kann dabei als Diskussionsgrundlage dienen. Auf alle Eintrittsmöglichkeiten, die nicht explizit im Kreditvertrag geklärt sind, ist das BGB anzuwenden. Im Zweifelsfall ist ein Rechtsbeistand hinzuziehen. Damit äußert man weniger das Misstrauen in sein Gegenüber, sondern beweist nur ein verantwortungsbewusstes Handeln, damit im Ernstfall keine bösen Überraschungen warten.

Jetzt Konto beim Testsieger auxmoney eröffnen!